Außenraffstoren

Außenraffstoren kombinieren perfekten Sonnenschutz von außen mit modernem Design. Sie sind in ihrem Aufbau vergleichbar mit Jalousien, aber viel robuster. Die Raffstoren sind rostfrei und halten selbst extremen Witterungsbedingungen stand. Mit breiten Lamellen, die sich von innen in jedem beliebigen Winkel einstellen lassen, sorgen sie zu jeder Tageszeit für die richtige Helligkeit im Raum.

 

Ein weiterer Vorteil ist der Sichtschutz: Raffstoren schützen vor unerwünschten Einblicken von außen, erlauben aber nahezu freien Ausblick von innen. Durch eine reichhaltige Farbpalette bei den Lamellen und Führungsschienen sind Raffstoren gleichzeitig Stilmittel für kreative Fassadengestaltung.

 

Ganz nach Wunsch passt sich der Raffstore der Fassade an oder setzt optische Akzente.

Raumklima und Helligkeit

Durch stufenlos verstellbare Lamellen wird das Tageslicht immer perfekt reguliert. Im Sommer wird die Raumtemperatur reduziert, weil Außenraffstoren die kurzwellige Sonnenstrahlung weitestgehend verhindert.

 

Außenraffstoren können zur Verdunkelung z.B. bei Dia-Vorführungen verwendet werden. Sind die Lamellen in den Nachtstunden geschlossen, verbessert sich die Wärmedämmung (k-Wert) des Fensters.

 

Außenraffstoren schützen vor schädlichen UV-Strahlen.

 

Der Behang ist aufziehbar, sodass bei geringer Helligkeit die gesamte Fensterfläche Tageslicht einlässt.

Wintergärten mit ihren großen Glasflächen heizen sich sehr schnell auf. Außenraffstoren sorgen auch hier für wirkungsvollen und gleichzeitig eleganten Sonnenschutz.

Lamellen

Die Lamellen sind 80 mm breit, beiderseits gebördelt, aus speziallegiertem, hochflexiblem, konkav-konvex-gewölbtem, kupferfreiem Aluminiumband mit Dicklackbeschichtung einbrennlackiert.

 

Ausstanzung zur Durchführung des Texaufzugbandes in nach unten gebördelter Ausführung, um den Verschleiß der Aufzugsbänder zu verhindern. Bei Sonderlamellen ist die Texbanddurchführung gestanzt und mit einem Kunststoffclip versehen.

 

Rechts und links hat jede zweite Lamelle eine seitliche Stanzungen zur Aufnahme der Kunststoff- Führungsnippel, die auch im eingebauten Zustand ohne Demontage des Außenraffstores gewechselt werden können.

 

Für spezielle bauseitige Anforderungen, z. B. geringe Einbautiefe, geringe Einbauhöhe oder zu Verdunkelungszwecken sind weitere Lamellentypen lieferbar.

Aufzugsband und Leiterkordel

Bestehen aus 100 % Polyester, witterungs- und UV-beständig. Aufzugsband in 6 mm breiter, gewebter Ausführung, Reißfestigkeitsfaktor 1000 N, Farbe schwarz. Leiterkordel zur Wendung der Lamellen in gewebter Ausführung, Farbe schwarz.

Kopfprofil

U-förmig aus Stahl einbrennlackiert, Maße 57 x 51 mm zur Aufnahme der gesamten Aufzugs-, Wend- und Antriebsmechanik. Die Bandspulen sind mit Stahlnadellagern ausgestattet.

Seilführung

Seitliche Führung der Lamellen durch ein 3,5 mm starkes, polyamidummanteltes, verzinktes Stahlseil. Die Lamellen sind mit seitlichen Langlochstanzungen versehen. Die Führungsseile sind in der unteren Endhaltung mit Abspannwinkeln arretiert.

Führungsschienen

Seitliche Führungsschienen aus stranggepreßtem Aluminium, ausgestattet mit Kunststoffkeder für den geräuschdämmenden Lauf des Außenraffstores. Maße 18 x 25 mm pulverbeschichtet, in den Standardfarben Weiß und Silber. Sonderfarben nach RAL-Farbkarte.
Befestigung mittels punktueller Teleskophalter. Auf Wunsch auch durchlaufend geschlossene Halter möglich.

Unterleiste

Stranggepresste Aluminiumprofile in den Standardfarben Weiß und Silber. Sonderfarben nach RAL-Farbkarte. Die Enden sind mit Kunststoffkappen geschlossen, in denen sich die verschiebbaren Schienenendführungen befinden.Diese verhindern ein Aushängen bzw. Verklemmen der Unterleiste.

Wetterschutzblende

Zum Schutz des Außenraffstores gegen Witterungseinflüsse sind individuell gestaltete Wetterschutzblenden lieferbar. Diese dienen gleichzeitig zur optischen Abdeckung des Lamellenpaketes. Die Schutzblenden werden unbehandelt oder in hochwertiger, elektrostatisch einbrennlackierter Pulverbeschichtung in den Standardfarben Weiß oder Silber geliefert. Sonderfarben nach RAL-Farbkarte.

Kurbelantrieb

Der Kurbelantrieb erfolgt über ein voll geschlossenes, staub- und korrosionssicheres Kegelradgetriebe mit Bremsvorrichtung und Spindelsperre für die untere Endlage. Heben und Senken der Jalousie sowie die Wendung der Lamellen erfolgt mittels einer kunststoffummantelten Kurbelstange mit verchromter Knickkurbelgarnitur.

Elektroantrieb

Verdeckt eingebauter wartungsfreier 230-V-Mittelmotor, Schutzart IP 54, mit oberer und unterer Endlageneinstellung. Heben und Senken der Jalousie sowie die Wendung der Lamellen erfolgt mittels eines Schalters.

Farben

Bei Aussenraffstoren stehen eine Vielzahl an Farben zur Auswahl, darunter auch einige RAL-Farben. Lamellen und Führungsschienen lassen sich individuell kombinieren.

Die bewährten Lamellentypen sind aus spezialbeschichtetem Aluminium, absolut korrosionsbeständig und im Windkanal getestet.

Markise Plus

Die “Intelligente” Markisen- und Jalousiensteuerung – Problemloser Einbau in eine 55-mm-Schalterdose. Für Auf- und Unterputz-Montage geeignet.

Intelligenz, die überzeugt:

– Individuelle Beschattung bei Sonneneinstrahlung

– Bei Überschreiten des eingestellten Windwertes verzögerungsfreies Einfahren der Markise

– Wendeautomatik

– Statusanzeige der Funktionen über grün/ rote LED nach Ampellogik

 

Anschlussmöglichkeiten für Sensoren:

– Sonnenwächter für die Beschattung nach Sonne und Helligkeit

– Windmesser für den Schutz vor gefährlichem Wind

Markise Uni

Die “Intelligente” Markisen- und Jalousiensteuerung – Leichte Bedienung durch große Tasten, beleuchtetes Klartext-Display, Zeitfunktion, direkter Anschluss für 1 bzw. 2 Fassadenseiten.

Anschlussmöglichkeiten für Sensoren:

– Sonnenwächter für die Beschattung nach Sonne und Helligkeit

– Windmesser für den Schutz vor gefährlichem Wind

– Regenwächter für die Sicherheit bei Niederschlag und Frost

– Raumthermostat für die Beschattung unter Berücksichtigung der gewünschten Raumtemperatur

Markise Funk

Die “Bequeme” Funksteuerung – 433-MHz-Technik, inkl. Windmesser und Hand-Wandsender. Als WS-Ausführung inklusive Sonnenwächter. Ohne Windmesser ist ein kleineres Empfängerteil im vergossenen Gehäuse für platzsparende und verdeckte Montage lieferbar.

Komfort, der beeindruckt:

– Drahtlose Bedienung der Markise über Hand-Wandsender

– Zusätzlicher Anschluss eines Bedientasters möglich

– Bei mehreren Beschattungsanlagen Gruppenbedienung über Handsender

 

Sicherheit, die überzeugt:

– Schutz der Markise vor gefährlichem Wind

– Kostengünstige Montage im Außenbereich

– Optimale Sicherheit der Funkübertragung durch „Rolling Code“ und 433 MHz

 

Installation, einfach und günstig:

– Kurze Kabelwege sparen Material- und Lohnkosten

– Empfänger kann auch außen montiert werden

Tageslicht-Element

Das Tageslicht-Transportelement bietet raffinierten Sonnenschutz besonders für Computerarbeitsplätze.

 

Der Raffstore wird in zwei Bereiche mit unterschiedlichen Lamellen-Öffnungswinkeln geteilt, in der Arbeitsstellung bleibt die untere Hälfte des Behanges geschlossen und schirmt den Computerbildschirm vom Sonnenlicht ab.

 

Die obere Hälfte hingegen ist geöffnet und die Lamellen reflektieren das einfallende Licht an die Zimmerdecke, von wo es sich im Raum verteilt.

 

Die Helligkeit ist – ohne künstliche Beleuchtung – genau da, wo sie gewünscht wird.

Führungsschienen

Außenraffstoren passen an jede Fassade, da unterschiedlichste Führungsprofile zur Auswahl stehen. Die Führungsschienen sind pulverbeschichtet in den Standard- farben Weiß und Silber. Sonderfarben nach RAL sind möglich.

Kurbelbedienung

Hier wird der Behang durch eine Alu- Knickkurbel bewegt, die über ein verchromtes Gelenklager mit dem robusten Kegelradgetriebe verbunden ist.

Elektroantrieb

Der wartungsfreie Mittelmotor übernimmt nach dem Betätigen eines Schalters das Heben, Senken und Verstellen der Lamellen.